Sie sind hier: Aktuelles

Aktuelles

12.07.17 17:40 Alter: 98 days
Verabschiedung Schwesterngweinschaft 09.07.17

 

Am 09.07.2017 verabschiedete die Pfarrei St. Augustin ihre drei Niederbronner Schwestern:  Sr. Engelbertis, Sr. Regina, Sr. Theophila. Um 09.30 Uhr fand in der Kirche St. Monika - die Schwestern wohnten im Seelsorgezentrum St. Monika - ein Festgottesdienst statt. Zelebranten waren Herr Pfr. Erich Schredl, Pfr. Marjan Becan von der slowenischen Gemeinde und Herr Diakon Thomas Gerl. Gestaltet wurde der Gottesdienst von den St. Augustin-Bläsern und Günther Wilhelm an der Orgel.

Zur Verabschiedung waren viele Wegbegleiter/innen unserer Schwestern gekommen. Von der Provinzleitung konnten wir Sr. Rosa und Sr. Klara begrüßen. Auch Schwestern von der Gemeinschaft aus St. Pius, der künftigen Wirkungsstätte von Sr. Engelbertis und Sr. Regina, waren anwesend sowie Sr. Martha Maria, die hier in St. Monika viele Jahre tätig war.

Im Gottesdienst zeigte Pfr. Schredl in seiner Predigt u. a. die Entstehung des Seelsorgezentrums und der späteren Heimat der Niederbronner Schwestern unter dem damaligen Pfarrer Michael Thiermeyer auf. Sr. Rosa, Leiterin der Provinz Deutschland-Österreich, sprach von „Anfang und Ende“ – aber auch von „Neuanfang“ und spannte in ihrer Rede einen Bogen vom Beginn der Ansiedlung der Schwestern vor 11 Jahren unter Pfarrer Breitenhuber bis zum heutigen Tag. Herr Bischof Gregor Maria Hanke dankte in einem Brief der Schwesterngemeinschaft für die vielen Dienste in unserer Pfarrei. Ebenso bedankte sich der PGR Vorsitzende Albert Schneider bei den drei Schwestern für ihr vielfältiges Engagement in St. Monika sowie bei der Ordensleitung. Durch die Auflösung der Schwesterngemeinschaft geht ein Stück Vertrautheit und Gewohnheit in St. Monika verloren. Künftig wird es Aufgabe der Pfarreigemeinde sein, das Leben in St. Monika weiterhin so lebhaft zu gestalten, vor allem aber auch durch Aktivität zu erhalten. Auch der Pfarrer der slowenischen Gemeinde sowie deren Vertreter überreichten jeder Schwester zum Dank ein kleines Geschenk.

Beim anschließenden Empfang im Pfarrsaal von St. Monika spielten nochmals die Augustinbläser auf und jedermann hatte die Möglichkeit, sich von den Schwestern persönlich zu verabschieden. Es entstanden nette Gespräche und Erinnerungen wurden ausgetauscht.

Unseren drei Schwestern wünschen wir alles erdenklich Gute, viel Glück und Gesundheit und dass sie sich schnell in ihrer neuen Wirkungsstätte eingewöhnen, sich dort wohlfühlen und liebevolle Menschen vorfinden. Gottes Segen soll sie stets begleiten.

Vergelt´s Gott für die lange Zeit bei uns in der Pfarrei St. Augustin und hoffentlich auf ein Wiedersehen.

weitere Bilder hier