Sie sind hier: Kirchenmusik :: Organisten :: Steckbriefe

Günter Wilhelm

Geboren bin ich am 31.3.1934 in München Schwabing, getauft in der Pfarrei St. Sylvester und auch dort in die Schule und in das Gymnasium gegangen. Meine Eltern haben mich bereits mit 5 Jahren mit baumelnden Beinen auf den Klavierstuhl gesetzt und einen Unterricht besorgt, damit der „Strolch“ genügend Beschäftigung hätte. So ist das Hobby der Musik bis heute geblieben und für Jahrzehnte in konstante Organistentätigkeit in der Pfarrei St. Augustin und später St. Monika übergegangen.
Gelernt und studiert habe ich Elektrotechnik in München und bin 1961, jung verheiratet, mit der Flugzeugfirma  MBB,  als Ingenieur  nach Ingolstadt in die Pfarrei St. Augustin gezogen und mit der Familie bis heute hier.
Gelernt habe ich das Orgelspiel mit 20 Jahren ab 1954 neben dem Studium der Elektrotechnik bei Dr. Alfred Zehelein, dem Chorleiter von St. Sylvester und Dozenten am Richard-Strauß-Konservatorium in München mit Ausbildung dort in Harmonielehre.
Seit 1961 spiele und ich die Orgel in St. Augustin, anfangs nur das kleine Harmonium, jetzt in der Kapelle, und seit 14.Juli 1963 die heutige Orgel der Firma Walcker in allen Gottesdiensten von Sonntagen bis zu hohen Festtagen einschließlich Orchester-Messen mit Chor und Solisten.
1984 habe ich von Herrn Studienprof. Frank die Leitung des Kirchenchores übernommen und 20 Jahre lang bis 2004 mit kompetenter, musikalischer Unterstützung auf der Orgel durch Franz Streicher getragen. Ab 1993 übertrug mir der verstorbene H.H. Pfarrer Heinrich Rödig auch die Leitung der St. Augustin-Bläser. Die Orgel spiele ich nach wie vor  lückenlos seit nunmehr 48 Jahren nicht nur in St. Augustin und St. Monika sondern vertretungsweise an Werktagen auch im gesamten Stadtgebiet Ingolstadt und Umland als Rentner, und bilde auch den nötigen Orgelnachwuchs aus, damit St. Augustin keinen Engpass bekommt.

Franz Streicher

Geboren wurde ich am 25. August 1952 in Aresing, Kreis Schrobenhausen und wohne seit 1954 in Ingolstadt. 1963 bekam ich den ersten Klavierunterricht und ab 1966 zusätzlich Orgelunterricht bei Frau Erika Amann, der Organistin von St. Moritz Ingolstadt.
1972 legte ich das Abitur am Reuchlin-Gymnasium ab. Ich studierte Elektrotechnik an der Universität Karlsruhe und bin seit 1987 Technisches Mitglied des Deutschen Patent- und Markenamts  im München.

Seit 1967  spiele ich die Orgel bei Gottesdiensten in der Pfarrei St. Augustin, später auch in der Filialkirche St. Monika, und ab 1984 bis 2004 vor allem bei Orchestermessen an hohen Feiertagen unter der Leitung  des Chorleiters Günter Wilhelm. Zeitweise helfe ich in den Pfarreien St. Anton und St. Moritz als Organist aus.


Daniel Heinle

Als Jahrgang 1983 bin ich der jüngste Organist unserer Pfarrei St. Augustin. Meine ersten musikalischen Versuche machte ich auf dem Keyboard und hatte anschließend einige Jahre Unterricht auf diesem Instrument. Mit der Zeit wurde mir das aber zu klein und ich spielte mit dem Gedanken das Orgelspiel zu lernen. Ich bin dann auf Heimorgel mit Pedal umgestiegen und habe einige Versuche auf der Orgel in St. Augustin gemacht. Dann bekam ich Orgelunterricht bei Herrn Wilhelm. Meinen ersten Einsatz hatte schließlich ich bei der Firmung 1999.
Seit 2000 bin ich als Organist bei den verschiedenen Gottesdiensten an Sonn- und Feiertagen tätig. In der Zwischenzeit übernehme ich alle Arten von Gottesdiensten, Requiem, Beerdigung, Hochzeit, Taufe nicht nur in St. Augustin, sondern im gesamten Stadtgebiet Ingolstadt und Umgebung. Da gibt es einiges zu tun. Ich verdiene mir damit nebenbei etwas Geld, was man immer gut gebrauchenkann. Ich habe sehr viel Spaß an der musikalischen Gestaltung der verschiedensten Gottesdienste. Ich bin seit September 2012 in der Pfarrei Herz Jesu tätig, zuerst als Gemeindeassistent, mittlerweile als Gemeindereferent.
Die Musik ist ein wunderbares Hobby, mit dem man auch andere begeistern und ihnen Freude machen kann.