# St. Augustin: Nachrichten - Detail

Begegnung mit Äthiopien

Vortrag und Kaffeezeremonie im Pfarrheim St. Augustin

Schon seit mehreren Jahren hat unsere Pfarrei Kontakte zu Menschen aus den afrikanischen Ländern Eritrea und Äthiopien. Zu einer Begegnung mit Äthiopien lud die Pfarrei am 14. Oktober ein. Pfarrer Erich Schredl berichtete dabei von seiner Äthiopienreise und gab interessante Einblicke in dieses Land, dessen Bewohner sehr gastfreundlich und zudem im christlichen Glauben tief verwurzelt sind. Äthiopien gehört zu den ältesten Ländern, in denen das Christentum Fuß fasste. Die meisten Christen bekennen sich zur äthiopisch-orientalischen Kirche, die sich durch ein anderes Verständnis der Dreifaltigkeit von anderen orthodoxen Kirchen unterscheidet. Jedoch ist, so Pfarrer Schredl, dieser Unterschied letztlich sehr geringfügig, und er machte deutlich, dass ihn der Glauben dort sehr beeindruckt hat. Andererseits existiert in Äthiopien bittere Armut. Mancher ist nicht einmal im Besitz einer Hose, und viele Haushalte sind auch nicht ans Stromnetz angebunden. Außerdem hatten die Besucherinen und Besucher auch die Gelegenheit, an einer äthiopischen Kaffeezeremonie teilzunehmen, und zum Schluss wurde ein typisches Gericht aus dem Land aufgetischt: Injera mit Alicha und Lammfleisch. Injeras sind besondere Pfannkuchen, die in Äthiopien auch als Teller für die Mahlzeit dienen. Auf den Injeras wurden dann eine pikante Soße (Alicha) sowie Kartoffeln und Lammfleisch verteilt. Allen Organisatoren sei herzlich gedankt für diesen gelungenen Nachmittag, der vielfältige Einblicke in das afrikanische Land gab.

©Text: Raymund Fobes, Bilder: Elke Naber, 2018


zurück