# St. Augustin: Nachrichten - Detail

Pfarrverbandsausflug: Chiemgau einmal anders

Erste, gemeinsame Tagesfahrt im Pfarrverband führte uns ins Chiemgau

Am Samstag, den 12. Oktober 2019, morgens um 7 Uhr machte sich ein fast voll besetzter Reisebus auf die Fahrt in Richtung Chiemsee. Herrlichstes Spätsommerwetter sollte den ganzen Tag unser Begleiter werden. Das erste Ziel war Gstad am Chiemsee. Dort setzten wir mit dem Schiff zur Fraueninsel über und gingen zur Klosterkirche Frauenwörth, durch die uns Herr Pfarrer Schredl führte. Anschließend hatten wir freie Zeit zur Verfügung, um die schöne Insel auf eigene Faust zu erkunden. Zum Mittagessen im Klosterwirt trafen wir uns wieder. Aufgrund des traumhaften Wetters konnten wir im Biergarten speisen. Danach ging es zurück nach Gstad und weiter mit dem Bus nach Urschalling, einem Ortsteil von Prien, der ein Kleinod in sich birgt: St. Jakobus. Die Grundsteinlegung dieser Kirche war im 11. bis 12. Jahrhundert und sie steht in ihrem Bilderreichtum wohl einzigartig da. Kaum ein Sakralbau gab über die Jahrhunderte so viele Überraschungen preis. Der Wert der Fresken liegt in ihrer Vollständigkeit und zeitbedingten großen Form. Weltberühmt ist eine kontrovers diskutierte Dreifaltigkeitsdarstellung. Hier bekamen wir eine kurzweilige, interessante Führung und anschließend durften wir die Hl. Messe feiern. Spontan fand sich unter den Mitreisenden eine Ministrantin und ein Lektor. Es war beeindruckend, wie sich der ganze Kirchenraum durchs Feiern der Messe veränderte und erfüllte. Beseelt von der schönen Messfeier stellten wir uns danach kurzentschlossen auf dem Kirchvorplatz für ein Gruppenfoto auf. Das letzte Ziel unserer Tagesfahrt war das über die Region hinaus bekannte Cafe Pauli in Aschau, in dem es wunderbare Torten, Kaffee und Brotzeiten gab. Eine Gruppe ging noch auf eine kleine Wanderung um den nahe gelegenen Bärnsee, der Rest schlenderte durch den Kleintierzoo, der zum Cafe gehört oder spazierte zum unweit gelegenen Kneippkur-Becken. Um 18 Uhr machten wir uns dann schon wieder gut gelaunt und reich an Eindrücken auf den Heimweg. Es war unglaublich, wie schnell der Tag vergangen war.

© Bilder und Text: Elke Naber, 2019


zurück